Rundflug durch die Oberlausitz Fliegerclub Eibau-Oberlausitz e.V. Sektion Ultraleicht

Schottland 2007

Deutschland, Holland, Belgien, Frankreich, England, Schottland, Orkneys

Flugplan

Juni 2006

Auf unserem Flugurlaub 2006 haben wir in Sedan einen Sack aufgehängt. Den wollen wir 2007 wieder abholen.

Februar 2007

Eckhard hat mich angemailt, ob er sich unserer Truppe anschließen kann.

März 2007

Bernd, der letztes Jahr noch als Gast mit Ernst mitgeflogen ist, hat inzwischen sein Lizenz gemacht. Er will dieses Jahr als Pilot mitfliegen.

Mai 2007

Den Antrag für die Einfluggenehmigung habe ich schon Anfang des Monats nach England gemailt. Benötigt werden Eintragungsschein, Lufttüchtigkeitszeugnis, Nachprüfschein und Versicherungsbestätigung nach EU Regulation 785/2004. Die JNP haben wir dafür dieses Jahr extra vorgezogen. Auf Nachfrage kommt die Genehmigung schließlich innerhalb von 2 Tagen am 23. Mai per Fax. (Eine Rechnung war nicht dabei. Sollte das wirklich kostenlos sein?) Damit sind wir nach mittlerer Papierlage immerhin schon ein Stück weiter als wir letztes Jahr je waren. Jetzt brauchen wir bloß noch gutes Wetter.

Ein hervorragender Text der CAA über das VFR Fliegen in UK findet sich hier: http://www.caa.co.uk/docs/64/VFR_Guide_2007.pdf

Wir machen uns mit Eckhard beim Sachsenmarathon bekannt. Freitag Abend fahren wir schnell noch zum Aeroshop nach Kamenz. Jens ist freundlich wie immer und schiebt extra für uns Überstunden. Wir komplettieren unsere Jepessen VFR Charts für England und Irland. Den aktuellen AFE UK VFR Flight Guide hat Eckhard schon besorgt.

Die Fasci macht uns noch Sorgen. Wir haben einen Riß am Bugfahrwerk entdeckt. Bernd fertigt uns ein Fräßteil, um die Lasten besser aufzunehmen.

Juni 2007

Eine Woche vor dem geplanten Abflugtermin geht an der Fasci die Welle der Propellerverstellung fest. Rospert ist genau wie vor zwei Jahren einfach nicht erreichbar. Sein Mechaniker fertigt uns am Telefon naßforsch ab. Also nimmt Borchert einen Tag frei und klappert alle umliegenden Firmen ab, die irgendetwas mit flexiblen Wellen zu tun haben könnten. Tatsächlich bietet ihm ein Handwerker eine Lösung an.

Sonnabend, 03.06.2007

Heute soll es losgehen. Wir treffen uns früh 9:00 Uhr auf dem Flugplatz. Die Wolken liegen auf. Das Wetter ist tatsächlich so schlecht wie vorhergesagt. Für Nachmittag gibt uns der Wetterbericht eine kleine Chance aus Görlitz rauszukommen. Während wir Mac Kaffee trinken, wollen die anderen wissen, wo wir uns treffen werden. Borchert und Christian reden die Dahlemer Binz schlecht, denn beide haben den Platz schon in ihrem Flugbuch. Damit könnte ich ja einen Platz in der Statistik aufholen...

Foto

In Großrückerswalde und Kulmbach ist Flugwetter. Ernst, Bernd und Eckhard treffen sich in Eisenach und fliegen dann weiter nach Wershofen.

Foto

Gegen 16:00 Uhr startet auch Borchert schließlich zu einem Wetterflug. Das helle Loch überm Flugplatz war trügerisch. Ringsumher liegen die Wolken immernoch auf den Bergen. Wir geben auf und fahren nach Hause.