Rundflug durch die Oberlausitz Fliegerclub Eibau-Oberlausitz e.V. Sektion Ultraleicht

Nordkap 2008 - 3. Tag

Montag 23.06.2008

EFJM-EFPU 2.27 h, 453 km

Route

Route

Ernst weckt mich 1:30 UTC. Ich schaue aus dem Fenster. Die dunklen Wolken sind näher gerückt, aber es regnet nicht. Meine Bemerkung: "Da können wir ja noch eine Stunde schlafen" wird gnadenlos ignoriert. Im Licht der nicht untergegangen Sonne bereiten wir die Flugzeuge vor. Unterdessen verschwindet die Sonne unter den dunkel anrückenden Wolken. Mit ein paar Regentropfen auf der Scheibe machen wir uns auf den Weg nach Norden. Die rekordverdächtige Startzeit ist 2.23 UTC.

Rechtschreibreform

Rechtschreibreform

Clubheim

Clubheim

Große Taten...

Große Taten...

...werfen ihre Schatten voraus.

...werfen ihre Schatten voraus.

Jämijärvi

Jämijärvi

Sonne und Schatten

Sonne und Schatten

Hinter uns die Front

Hinter uns die Front

Flucht nach Norden

Flucht nach Norden

Jämijärvi

Jämijärvi

Ab in die Sonne

Ab in die Sonne

Die Front der Front

Die Front der Front

In 1500 Fuss fliegen wir unter dem Deckel von Kauhava. Approach ist noch nicht auf Sendung. Die frühe Uhrzeit beschert uns einen ruhigen Flug. Hinter uns im Süden dräuht die regenschwangere Front. Vor uns im Norden ist wolkenloser Himmel bis an den fernen Horizont. Die Landschaft besteht aus Sumpf, Wald und Seen. Notlandefelder werden selten. Das ändert sich auch nicht, als wir schließlich auf 3500 Fuss steigen können. Bei aller Unwirtlichkeit wirkt die finnische Landschaft nicht abschreckend und bewahrt sich eine rauhe Sanftheit.

Formation Star und Fasci aus CT

Formation Star und Fasci aus CT

Formation CT, Star aus Fasci

Formation CT, Star aus Fasci

Seen, Inseln und Wald

Seen, Inseln und Wald

Oksakoski

Oksakoski

Und alles flach

Und alles flach

Utajärvi

Utajärvi

Wald und Seen

Wald und Seen

Als wir 7:50 Ortszeit in Pudasjärvi landen ist dort noch alles verschlafen. Wir finden ein paar Segelflugpiloten beim Frühstück und fragen nach Benzin. Da der Automat nur Shell-Karten akzeptiert, wird wieder auf die Karte des Fliegerclubs getankt und bar beglichen.

Pudasjärvi

Pudasjärvi

Gelandet

Gelandet

Debriefing

Debriefing

Vorfeld

Vorfeld

Flugvorbereitung

Flugvorbereitung

Tanken mit Kari

Tanken mit Kari

Jetzt gehts los

Jetzt gehts los

Während wir über der Flugvorbereitung des nächsten Legs sitzen, wir die Segelflugmeisterschaft mit dem Aufziehen der finnischen Flagge eröffnet. Die Piloten stehen in Reih und Glied und auch wir werden aufgefordert, unser Kartenstudium zu unterbrechen.

EFPU-EFIV 2.03 h, 358 km

Der Himmel ist inzwischen voller Thermikwolken. Wir werden durchgeschüttelt und ich frage mich, weshalb die Segelflieger noch am Boden stehen. Wir sind jetzt in Lappland. Die flache Landschaft weicht einigen Bergen und Hügeln.

Livo

Livo

Cumulanten ohne Segler

Cumulanten ohne Segler

Simojärvi, Sääskilahti

Simojärvi, Sääskilahti

Sonnenauf- und Untergang

Sonnenauf- und Untergang

Immernoch Wald

Immernoch Wald

Pietarinjärvi

Pietarinjärvi

Kemijärvi, Lautasalmi

Kemijärvi, Lautasalmi

Kemijärvi, EFKM

Kemijärvi, EFKM

und noch mehr Wald

und noch mehr Wald

Kelujärvi

Kelujärvi

Lokan tekojärvi

Lokan tekojärvi

Bei Ivalo melde ich mich mit 30 Meilen südlich. Erst später realisiere ich, dass der Einflugpunkt Tanka noch über 25 Meilen vorm Platz ist. Das rückt die Dimensionen dieser endlosen Weite ins rechte Licht. Als wir dem Platz näher kommen wird der Funkverkehr intensiver. "D-MVBB, formation landing is not allowed. I need you one by one on the runway." Schließlich werden wir ins Holding South geschickt. Nach 5 Minuten heißt es: "D-MVBB, do you have the Airbus in final in sight?" "Affirmative, D-MVBB" "BB, cleared to land runway 22." Diesmal erwischt es Horst, der die Freigabe "D-MVBB number 3, cleared to land 22" mit eisigem Schweigen quittiert.

Ivola

Ivola

Ivola Tower

Ivola Tower

Ivola Tankstelle

Ivola Tankstelle

Warten aufs Tanken

Warten aufs Tanken

Auf dem Tower

Auf dem Tower

Blick vom Tower

Blick vom Tower

Wetterbriefing

Wetterbriefing

Alle viere?

Alle viere?

Wer hat den Größten?

Wer hat den Größten?

Kurz nach uns landet eine PA28 Zweisitzer und ein Eurostar. Die ersten GA-Dreiachs-Flugzeuge, die wir in Finnland fliegen sehen. Wir müssen die Abfertigung des Airbus abwarten, bevor jemand zur Tankstelle kommt. Dann geht es hoch zum Turm um einen Flugplan nach Norwegen zu machen. Die Landgebühr fällt mit 30 Euro etwas heftig aus. Inzwischen hat die Kantine nach der Abwicklung des Tagesgeschäftes wieder geschlossen. Der ganze Airport döst vor sich hin. Der Controller im Tower hat längst Feierabend und ist nur noch da, um uns mit Wetter, Flugplan und Zoll zu helfen. Das Wetterstudium kickt die Plätze im Norden von der Liste. Wir wählen stattdessen Kirkenes in Osten. Dann warten wir noch 60 Minuten ob sich Zoll oder Grenzpolizei blicken lassen.

EFIV-ENKR 0.51 h, 158 km

Der Flug nach Kirkenes ist nur ein kleiner Hüpfer, gibt uns aber schon einen kleinen Vorgeschmack auf das Fliegen in der Finnmark, Norwegens nördlichstem Verwaltungbezirk. Die Wälder weichen kahlen Hügeln. Alles ist karger. Ivalo Turm stattet alle nach Kirkenes abfliegenden Maschinen mit Handzetteln aus, die dazu ermahnen, vor dem Überflug der Grenze eine Freigabe für die Kirkenes TMA einzuholen. Diese beginnt direkt hinter der Grenze und nach all dem unkontrollierten Luftraum in Finnland ist dieser Hinweis wirklich hilfreich.

Schauer über Ivola

Schauer über Ivola

Schauer überall

Schauer überall

Erste Berge

Erste Berge

Im Norden

Im Norden

Inarijärvi

Inarijärvi

Inarijärvi

Inarijärvi

Schnee im Norden

Schnee im Norden

Finnmark

Finnmark

Kirkenes am Varangerfjord

Kirkenes am Varangerfjord

Kirkenes Piste 24

Kirkenes Piste 24

Kirkenes empfängt uns geschäftig und schwungvoll auf der Frequenz. Die 15 Minuten vor uns gestarten PA14 und Eurostar können wir noch hören. Nach der Landung holt uns ein FollowMe von der Piste ab. Drin sitzt ein Feuerwehrmann, bei dem wir auch die Landegebühren entrichten. Wir kaufen die Weekly Season Card für 110,- Euro, die alle Landegebühren in ganz Norwegen für eine Woche beinhaltet. So wie es hier in Kirkenes funktioniert, sind alle Flugplätze in Norwegen organisiert. Die Feuerwehr kümmert sich um alle Dienstleistung wie Tanken, Abstellen und Abrechnung.

Follow me

Follow me

We follow

We follow

Kirkenes Tower

Kirkenes Tower

Kirkenes Terminal

Kirkenes Terminal

Kirkenes Feuerwehr

Kirkenes Feuerwehr

Kirkenes Vorfeld

Kirkenes Vorfeld

Kirkenes

Kirkenes

Wir wandern zunächst rüber ins Terminalgebäude um endlich etwas zu Essen in den Bauch zu kriegen. In Jämijärvi und Pudasjärvi gab es zu früher Morgenstunde noch kein Frühstück. In Ivalo hatte das Kaffee mit dem Verschwinden des Airbus dicht gemacht. Dann rücke ich im Tower ein. Ich erkundige mich nach dem Wetter zum Weiterflug nach Batsfjord, was uns der FollowMe Fahrer empfohlen hatte. Der junge, dynamische und hilfsbereite Kontroller greift ohne zu zögern zum Telefon und beginnt alle Plätze der Umgebung nach dem Wetter anzurufen. Batsford ist zwar momentan noch frei, aber eine Nebelbank schiebt sich zum Flugplatz. Alternativ könnten wir in Kirkenes bleiben. Wieder ungezögerter Griff zum Telefon und das erste Hotel wird angurufen: Alles belegt. Jetzt geht es lustig weiter mit allen anderen Hotels. Zwischendurch versichert er mir immer wieder mit einem Augenzwinkern, dass dies nicht in seiner Jobbeschreibung stünde. Nach 45 Minuten wird klar, in Kirkenes gibt es nur Platz auf einen Zeltplatz weitab der Stadt mit einer Hütte ohne Toilette. Ich stelle zur Debatte, dass wir durchaus noch zu einem anderen Flugplatz fliegen können. In Vadso werden wir endlich fündig. Wir bekommen 4 Einzelzimmer zum sagenhaften Preis von 890 Kronen pro Nacht.

ENKR-ENVD 0.16 h, 38 km

Wir rollen schnell noch zum Tanken um vor einer drohenden dunklen Gewitterwand abzufliegen, als uns der Tower anfunkt: "Nach Vadso nur mit Flugplan, wegen der Restricted Area an der Grenze zu Rußland." Ich trabe also wieder auf den Turm hoch und werfe einen Flugplan für unsere Vierer-Formation aufs Formular. Der Kontroller is sichtlich beeindruckt und wir sind entlassen.

Schauer über Kirkenes

Schauer über Kirkenes

Krossfjorden

Krossfjorden

Bokfjorden

Bokfjorden

Varangerfjorden

Varangerfjorden

Neidenfjorden

Neidenfjorden

Varangerfjorden

Varangerfjorden

Vadso ENVD

Vadso ENVD

Wideroe

Wideroe

Kiby

Kiby

Kiby Hafen

Kiby Hafen

Varangerfjorden

Varangerfjorden

Der Flug über den Fjord dauert nicht lange. Wir hören eine Dash im Funk, die aber letztlich schon 5 Minuten vor uns landet. Wieder werden wir von der Feuerwehr mit FollowMe abgeholt und uns wird beim beschaffen der Gewichte geholfen. Auch ein Taxi wird von der Feuerwehr organisiert. Dann sind wir endlich im Hotel. Wie der Preis in dieser Herberge gerechtfertigt wird, ist uns nicht erklärlich. Aber der Blick über Hafen, Stadt und Berge Richtung Mitternachtsonne entschädigt. Wir sitzen bis früh 2 Uhr auf der Terasse und genehmigen uns einen Wikinger-Vodka. Das der mit 8 Euro zu Buche schlägt wissen wir da glücklicherweise noch nicht. Die Sonne bleibt auch beim tiefsten Stand einen Fingerbreit über den Bergen stehen. Wir wünschen uns auf den Flugplatz um einen Mitternachtsflug zu machen. Der Abend endet überhaupt nicht.

Moderner Wikinger

Moderner Wikinger

Geschafft

Geschafft

Vadso Tower

Vadso Tower

Vadso Vorfeld

Vadso Vorfeld

Warten aufs Taxi

Warten aufs Taxi

Mack Öl

Mack Öl

Sonne um

Sonne um

Mitternacht in Vadso

Mitternacht in Vadso