Rundflug durch die Oberlausitz Fliegerclub Eibau-Oberlausitz e.V. Sektion Ultraleicht

Karsonnabend 15. April 2006

Borchert, Christian und Tobias nach Frankfurt, Werneuchen, Finow, Fehrbellin und Brandenburg

Mit Taxi-Peter ist 9:30 Uhr Treffen auf dem Platz ausgemacht. Borchert schwebt pünktlich von seinem Kurierflug nach Chemnitz Jansdorf ein. Leider können wir uns nicht auf ein Ziel einigen. In Eisenhüttenstadt waren wir ja erst. Als nächster steigt Jens-Uwe aus, weil er zum Benzin holen und als Gästeflieger verdonnert wird. Also gehen Christian, Borchert und Tobi nur mit einer Zodi und der Fasci auf Strecke.

Erstes Ziel ist Frankfurt-Gronenfelde. Von dort geht es weiter nach Werneuchen. Die Flugleiterin entschuldigt sich schon am Funk für fehlende Verpflegung am Platz. Einsam steht das gelbe Flugleiter-Auto am Rollhalt. Trotzdem fährt sie extra los um einen Stempel fürs Flugbuch zu holen.

Der nächste Hüpfer geht nach Finow, wo plötzlich 5 Maschinen gleichzeitig im Anflug sind. Hier gibt es eine Wurst und eine Cola mit Blick aufs Vorfeld. Die Zodi schlürft 27 Liter AVGAS für 54 Euro. Kein Kommentar zum Literpreis – mit Depressionen soll man nicht fliegen! Auch eine Citation schwebt ein und spuckt ein paar Gäste aus. Manche jammern noch auf ganz anderem Niveau Smiley

An der Nordgrenze des Berliner Deckels geht es weiter nach Fehrbellin, einer kleinen Fliegeroase in den postmilitärischen Betonwüsten. Wir sind noch satt und haben gerade erst den entferntesten Punkt unserer Strecke erreicht. Also geht es zügig weiter nach Brandenburg-Mühlenfeld. Hier kommen die letzten Segler rein und es wird schon eingeräumt.

Überall erkundigen sich Piloten, wie denn die Formation Zodiac/Fascination funktioniert. Natürlich kann man mit der Fasci Kreise um die Zodi fliegen. Aber die Fasci ist auch ein UL und hört ohne Klappe erst mit 80 km/h auf zu fliegen, dann allerdings ziemlich plötzlich. Da sind noch ganz andere Formationen drin.

Der Rückflug führt Luftlinie über Reinsdorf und Finsterwalde. Taxi-Peter ist schon vor einer Stunde in Reinsdorf gestartet. Im Funk hören wir von weitem den letzten Görlitzer Schleppzug des Tages. Werni läßt uns trotzdem noch rein. Jens-Uwe erwartet uns grimmig. Den einzigen Gästeflug des Tages hat ein Anderer gemacht. Wäre er bloß mitgekommen!

PICT1021.JPG

PICT1021.JPG

PICT1024.JPG

PICT1024.JPG

PICT1026.JPG

PICT1026.JPG

PICT1027.JPG

PICT1027.JPG

PICT1028.JPG

PICT1028.JPG

PICT1029.JPG

PICT1029.JPG

PICT1030.JPG

PICT1030.JPG

PICT1031.JPG

PICT1031.JPG

PICT1038.JPG

PICT1038.JPG

PICT1040.JPG

PICT1040.JPG

PICT1042.JPG

PICT1042.JPG

PICT1043.JPG

PICT1043.JPG

PICT1045.JPG

PICT1045.JPG

PICT1046.JPG

PICT1046.JPG

PICT1047.JPG

PICT1047.JPG

PICT1052.JPG

PICT1052.JPG

PICT1055.JPG

PICT1055.JPG

PICT1057.JPG

PICT1057.JPG

PICT1059.JPG

PICT1059.JPG

PICT1060.JPG

PICT1060.JPG

PICT1061.JPG

PICT1061.JPG

PICT1062.JPG

PICT1062.JPG

PICT1064.JPG

PICT1064.JPG

PICT1066.JPG

PICT1066.JPG

PICT1068.JPG

PICT1068.JPG

PICT1069.JPG

PICT1069.JPG

PICT1070.JPG

PICT1070.JPG

PICT1071.JPG

PICT1071.JPG

PICT1072.JPG

PICT1072.JPG

PICT1073.JPG

PICT1073.JPG

PICT1074.JPG

PICT1074.JPG

PICT1075.JPG

PICT1075.JPG

PICT1076.JPG

PICT1076.JPG

PICT1077.JPG

PICT1077.JPG

PICT1078.JPG

PICT1078.JPG

PICT1079.JPG

PICT1079.JPG

TSC03913.JPG

TSC03913.JPG

TSC03914.JPG

TSC03914.JPG

TSC03917.JPG

TSC03917.JPG

TSC03918.JPG

TSC03918.JPG

TSC03919.JPG

TSC03919.JPG

TSC03920.JPG

TSC03920.JPG

TSC03921.JPG

TSC03921.JPG

TSC03923.JPG

TSC03923.JPG

TSC03924.JPG

TSC03924.JPG

TSC03925.JPG

TSC03925.JPG

TSC03928.JPG

TSC03928.JPG

TSC03930.JPG

TSC03930.JPG

TSC03933.JPG

TSC03933.JPG

TSC03934.JPG

TSC03934.JPG

TSC03936.JPG

TSC03936.JPG

TSC03937.JPG

TSC03937.JPG

TSC03938.JPG

TSC03938.JPG

TSC03939.JPG

TSC03939.JPG

TSC03940.JPG

TSC03940.JPG

TSC03941.JPG

TSC03941.JPG

TSC03942.JPG

TSC03942.JPG